www.ohral.com

Live Act

Durchblick

von Tobi am 02. Nov 2008, abgelegt unter Artists, Live Act

Durchblick“ ist eine Electro-Live-Formation bestehend aus drei Mitgliedern: „Sarah“, „HvK“ und dem auch als DJ aktiven „Alex Connors“. Mit allerhand analogem Equipment bewaffnet und der als Frontfrau agierenden „Sarah“ brachten sie bei ihren unzähligen Live-Auftritten bisher immer die Clubs mit ihrem einzigartigem Sound zum kochen. Gestartet hatten sie ihre ersten Gehversuche als Live-Band um Worms / Mannheim / Neustadt-Wstr. . (weiterlesen…)

Kommentare deaktiviert : weiterlesen...

Minoru

von Tobi am 25. Jun 2008, abgelegt unter Artists, Dj´s, Live Act

Hinter dem Projekt „Minoru“ verbirgt sich ein langjähriger, guter, alter Bekannter unseres Hauses, Olaf Gretzmacher. Bereits Mitte der 90er entdeckte Olaf seine Liebe zur Musik, fühlte sich seiner Zeit vor allem im Goa- / Psy Trance-Bereich heimisch. Unter dem Namen DJ Mystix bespielte er eigentlich alle namhaften Events, ob in Deutschland, Österreich, Schweiz.

Anfang 2000 veröffentlichte er unter dem Projektnamen „GMO“ sein erstes Album namens „Einblick“. Mit dem Release seines ersten Albums folgten, als logische Konsequenz, auch seine ersten Auftritte als Live Act. „Groovy Day“, sein zweites Album kam 2004 auf den Markt.Weitere Veröffentlichungen, vorwiegend auf so angesehenen Labels wie „Millenium“ und „Organic“ schlossen sich an und unter anderem machte er sich dadurch einen so guten Ruf, dass Auftritte auf solch legendären Festivals wie der „VuuV Experience“ usw. gleich mehrmals in seiner „History“ auftauchen. (weiterlesen…)

Kommentar schreiben : weiterlesen...

The OhOhOhs

von Tobi am 03. Mrz 2008, abgelegt unter Artists, Live Act

Die Zwei-Mann-Formation “The OhOhOhs” sind wilde Grenzgänger. Ein klassischer Pianist mit einem Hang zum Melodischen und Repetetiven trifft auf einen Perkussionisten der afro-kubanischen Musik mit einer Vorliebe für Downbeats und Funk. Als langjährige Freunde hatten die Zwei schon oft Gelegenheit miteinander Musik zu machen, gemeinsam Platten anzuhören und Pläne zu schmieden. Eine ausufernde Premierenparty 2005 gab dann den Startschuss, eine alte Heimorgel auf dem Theatervorplatz und Trommeln aus dem eben gespielten Theaterstück, aus Flo und Flo wurden „The OhOhOhs“, und endlich wurde die alles entscheidende Frage gestellt:
”Was wollen wir eigentlich machen?”
 (weiterlesen…)

Kommentar schreiben : weiterlesen...